Crashkurs für den perfekten Flyer: Vereinswerbung leicht gemacht!

Ein Stift in einer Hand, der mit Filzstiften auf Zeichenkarton malt

Von der ersten Idee bis zum gedruckten Vereinsflyer

In eurem Verein steht ein Event an? Ihr wollt neue Vereinsmitglieder anwerben? Oder ihr wollt euren Verein einfach den Leuten in eurer Gegend vorstellen?

Was auch immer ihr bewerben wollt: Flyer sind bei der Vereinswerbung praktisch unverzichtbar. Doch wie könnt ihr dafür sorgen, dass ihr günstige, schöne Flyer erstellt, die nicht direkt im Müll landen?

Wir zeigen euch, dass es gar nicht schwierig sein muss, mit einem Flyer Vereinswerbung zu machen, die nicht nur gut im Briefkasten, sondern auch in den Köpfen ankommt!

Flyer & Vereinswerbung: Das könnt ihr erreichen

Wenn ihr mit einem Flyer Vereinswerbung machen wollt, habt ihr erstmal jede Menge Möglichkeiten, wenn es um die Gestaltung geht. Ihr könnt euren Verein also mit allen Ecken und Kanten abbilden. Die meisten Vereine versuchen außerdem, mit ihren Flyern eines von drei Zielen zu erreichen:

  1. Ihr wollt mit eurem Flyer die Mitgliederwerbung für euren Verein ankurbeln.
  2. Ihr wollt ein Vereinsfest bewerben.
  3. Ihr wollt mit eurem Verein Spenden sammeln.

Dann solltet ihr euch fragen, wie eure Flyer verteilt werden sollen und wie viele ihr im Endeffekt braucht. Das hängt auch von eurem Kommunikationsziel ab: Wollt ihr praktisch eure ganze Gemeinde zu einem Vereinsfest einladen? Oder geht es darum, Jugendliche mit Flyern zu erreichen? Im ersten Fall braucht ihr vermutlich bedeutend mehr Werbematerial, das ihr beispielsweise per Postwurfsendung verteilen könnt. Im zweiten Fall solltet ihr mit weniger Flyern für die Vereinswerbung auskommen, müsst euch aber mehr Gedanken machen, wie ihr eure Zielgruppe erreichen könnt – eine Idee könnte sein, Flyer dort auszulegen, wo sich Jugendliche treffen, zum Beispiel in einem Jugendzentrum.

Außerdem solltet ihr verstehen, wie Flyer für die Vereinswerbung eure Botschaft transportieren können. Gute Flyer informieren nicht nur über ein Event, sondern sie machen Lust, direkt daran teilzunehmen. So sorgt ihr dafür, dass die Rezipient:innen eurer Flyer die Botschaft weiterverbreiten. Im Idealfall sollten alle, die euren Flyer erhalten, direkt ihren Freund:innen davon erzählen. Das kann über eine ansprechende Gestaltung klappen, über einen witzigen Werbespruch oder über ein Gewinnspiel, das ihr auf dem Flyer ankündigen könnt.

Auf jeden Fall sollte euer Flyer für die Vereinswerbung eine gewisse Einzigartigkeit mitbringen und sich abheben. Denn egal wie ihr eure Werbemittel verteilt: Euer Flyer wird sich sowohl im Briefkasten als auch in einer Auslage mit anderen messen müssen. Es kann daher auch nicht schaden, die Herangehensweise anderer lokaler Vereine oder Organisationen zu kennen, damit euer Flyer für die Vereinswerbung auch die Aufmerksamkeit bekommt, die ihr verdient habt!

Flyer für die Vereinswerbung: Drucken oder drucken lassen?

Die Art und Weise, wie euer Flyer für die Vereinswerbung produziert und gedruckt wird, hängt einerseits von euren Budget ab, andererseits aber auch von euren eigenen Skills. Dabei gibt es viele Möglichkeiten: Wenn in eurem Verein die passende Expertise vorhanden ist, könnt ihr prinzipiell vom Flyer-Layout bis zum Druck alles selbst machen. Im anderen Extremfall könnt ihr auch eine Agentur oder Freiberufler:innen mit der Arbeit betrauen. Oder ihr übernehmt beispielsweise die Gestaltung selbst, gebt den Druck aber in professionelle Hände. Wichtig ist, dass ihr euch für eine Option entscheidet, die zu eurem Verein passt. 

Wenn ihr euren Werbeflyer komplett selbst produzieren wollt, solltet ihr eine Sache unbedingt bedenken: Um einen guten Flyer für die Vereinswerbung zu gestalten, ist handfeste Erfahrung nötig! Es reicht nicht, einfach eine Person zu finden, die schonmal ein Grafikprogramm bedient hat – ansonsten lauft ihr Gefahr, euch einen “Spezialisten” aus der Kategorie “Photoshop-Philipp” anzulachen. 🤓

Mit der richtigen Erfahrung sollte es dann aber kein Problem sein, ein gutes Design auf die Beine zu stellen: Einfache Layouts für euren Flyer sind schon mit Programmen wie Microsoft Office oder Canva möglich, wer damit Erfahrung hat, kann auch mit Tools wie Photopea einen Flyer für die Vereinswerbung designen – das ist quasi ein kostenloser Photoshop-Nachbau für den Browser. Und auch wenn es trivial klingt: Falls ihr Dritte mit der Gestaltung und dem Layout beauftragt, solltet ihr auf jeden Fall dafür sorgen, dass eure angeheuerten Expert:innen alle wichtigen Informationen haben und genau wissen, was zu tun ist. Briefing ist alles, auch wenn es um Flyer für eure Vereinswerbung geht! 

Wenn dann gedruckt werden soll, habt ihr ebenfalls mehrere Möglichkeiten:

  • Ihr druckt die Flyer für eure Vereinswerbung selbst.
  • Ihr lasst eure Werbeflyer von einer Druckerei drucken.

Vereinsflyer selbst drucken

Gerade bei kleineren Auflagen kann es sich lohnen, den Druck selbst zu stemmen. Dabei solltet ihr aber sicherstellen, dass die Druckqualität stimmt und dass ihr auch eine ausreichende Papierqualität bedrucken könnt. So könnte es mit einem handelsüblichen Tintenstrahldrucker und normalem Druckerpapier durchaus sein, dass eure Flyer für die Vereinswerbung vergleichsweise minderwertig aussehen. Macht also in jedem Fall einen Testdruck, bevor eure gesamte Auflage aus dem Drucker flattert. Dabei solltet ihr auch testen, wie sich eure Vereinsflyer in der Hand anfühlen.

Flyer für die Vereinswerbung drucken lassen

Bei größeren Auflagen kann es sich lohnen, eine professionelle Druckerei zu beauftragen. Dort weiß man, was man tut, und wird hochwertige Flyer für eure Vereinswerbung produzieren. Lasst euch am besten ein Angebot vorrechnen und auch Muster geben, mit denen ihr die Qualität vorab überprüfen könnt. Besonders bei sehr günstigen Angeboten kann es sonst vorkommen, dass die Qualität nicht euren Vorstellungen entspricht – ihr solltet also vermeiden, die sprichwörtliche Katze im Sack zu kaufen.

In jedem Fall ist die Haptik wichtig: Ein Flyer für die Vereinswerbung muss natürlich nicht mit Edelpapier und Goldschnitt gedruckt werden, aber er sollte sich gut in der Hand anfühlen. Auch das kann dazu beitragen, dass die Werbeflyer für euren Verein begeistert an Kühlschränke gepinnt werden, statt im Mülleimer zu landen.

Der ultimative Guide für euren Verein

Von der Mitgliedergewinnung bis hin zur Verwaltung - In 8 informativen Kapiteln erfahrt ihr, warum eure Vereinsarbeit noch Potenzial hat.

Checkliste: Tipps für euren Vereinsflyer

Egal, welches Ziel ihr mit eurem Flyer für die Vereinswerbung erreichen wollt: Die folgende Checkliste hilft euch weiter! 🙂

  • Überlegt euch im ersten Schritt genau, was ihr kommunizieren wollt. Wichtig: Pro Flyer-Design solltet ihr genau ein einziges Kommunikationsziel angehen! Wenn ihr mehr kommunizieren wollt, könnt ihr z.B. über einen Artikel in der Lokalzeitung nachdenken.
  • Falls ihr ein Event bewerbt, müssen der Name, der Ort und das Datum auf den ersten Blick klar erkennbar sein. Bedenkt immer: Die Zeit eurer Rezipient:innen ist kostbar. Niemand möchte minutenlang herausfinden, um was es auf einem Flyer für die Vereinswerbung überhaupt geht. Dabei solltet ihr immer auf die richtige Schriftgröße, aber auch auf den korrekten Einsatz von Farben achten.
  • Ganz wichtig: Euer Verein als Absender muss ebenfalls klar erkennbar sein. Vereinslogo nicht vergessen!
  • Wählt ein Design, das zu eurem Verein passt – dabei könnt ihr gerne euren Ecken und Kanten einbauen. Aber Achtung: Überladene Flyer kommen nicht gut an, im Zentrum sollte also immer euer Kommunikationsziel stehen.
  • Sucht den Kontakt zu Grafik-Profis. In den meisten kleinen Städten gibt es Agenturen, die sich auf Werbemittel spezialisiert haben. Ein Kontakt in diese Richtung kann nicht schaden, wenn es darum geht, Feedback einzuholen, ein neues Design zu gestalten oder wenn ihr Unterstützung beim Druck braucht. Dabei gilt: Think local! Mit Partner:innen aus eurer Gegend profitiert ihr von kurzen Wegen und stärkt die Unternehmen in eurer Region.
  • Wenn ihr unsicher seid, befragt eure Vereinsmitglieder, was diese von eurem Werbeflyer halten. Auch Leute, die prinzipiell keine Expertise in Layout oder Design mitbringen, können guten Input liefern. Außerdem ist es wichtig, dass sich all eure Vereinsmitglieder mit der Botschaft auf eurem Flyer identifizieren können – nur dann werden sie ihren Bekannten begeistert beispielsweise von eurem Event erzählen.
  • Auch wichtig: Sponsoring bedenken! Ein Flyer für die Vereinswerbung gibt euch die Möglichkeit, ein Logo zu integrieren. Oft sind lokale Unternehmen dazu bereit, zum Beispiel den Druck eures Flyers zu finanzieren, wenn dann im Gegenzug das Firmenlogo auf dem Flyer landet. Mehr Tipps & Tricks dazu findet ihr in unserem Artikel zum Thema Sponsoring für Vereine. Im Idealfall könnt ihr eure Werbeaktion mit Vereinsflyer dann komplett kostendeckend umsetzen.
  • Mit einer kleinen Google-Bildersuche erfahrt ihr, was die “Konkurrenz” so treibt. Ihr werdet jede Menge Flyer-Designs für die Vereinswerbung finden, mit denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

Fly statt Flyer: Vereinswerbung mit eigenem Stickeralbum

Ihr wollt nicht einen Werbeflyer von vielen produzieren, sondern perfekte, einzigartige Vereinswerbung machen? Ihr wollt euren Verein live und in Farbe abbilden, so wie es die Leute in eurer Stadt oder Gemeinde garantiert noch nicht gesehen haben? Und am besten soll das Ganze noch kostenlos für euren Verein sein?

Tja, leider kann man nicht immer alles haben. 😭 In diesem Fall aber schon! 🥳 

Denn mit einem eigenen Stickeralbum könnt ihr viele dieser Ziele erreichen. Das geht so: Wir helfen euch dabei, für jedes eurer Vereinsmitglieder ein eigenes Stickermotiv zu erstellen. Die fertigen Sticker und Alben landen dann 10 Wochen lang in einem lokalen Supermarkt, sodass eure ganze Stadt oder Gemeinde sammeln, tauschen und kleben kann. Für euren Verein ist die ganze Aktion komplett kostenlos – ihr könnt sogar Sponsor:innen akquirieren, die die Vereinskasse klingeln lassen. So erhaltet ihr nicht nur günstige Vereinswerbung, sondern könnt damit sogar noch Geld verdienen! 😎

Hier findet ihr alles, um direkt loszulegen:

Stickerstars-Sammelerlebnis

Das Sammelalbum für lokale Stars

Auch interessant