Crashkurs: Spenden sammeln mit eurem Verein

Diverse Menschen halten die Händer übereinander, nach einer erfolgreichen Spendenaktion mit ihrem Verein

Im Handumdrehen Spenden sammeln und Gutes tun

Ganz egal, ob ihr euer eigenes Vereinsheim verschönern oder eine wohltätige Initiative in eurem Ort unterstützen wollt – manchmal gibt es gute Gründe, um als Verein Spenden zu sammeln. Und wenn ihr das schonmal versucht habt, dann wisst ihr: Spenden sammeln für den Verein ist eine wahre Kunst! Denn es ist nicht damit getan, einfach ein Schild aufzustellen und abzuwarten. Stattdessen lohnt es sich, im Vorfeld richtig zu planen und die Köpfe zusammenzustecken, damit am Ende auch eine gute Summe zusammenkommt.

Spenden sammeln für euren Verein: Warum überhaupt?

Meistens gibt es genau zwei Gründe, um mit dem Verein Spenden zu sammeln:

  • Ihr wollt eine Person oder Initiative unterstützen, die nicht direkt mit eurem Verein verbunden ist.
  • Ihr wollt Spenden sammeln für euren Verein, zum Beispiel um euer Vereinsheim zu renovieren.

Dabei macht es einen wichtigen Unterschied, ob ihr direkt Spenden für euren Verein sammelt oder für eine externe Person oder Gruppe - Hashtag: Finanzamt.

Konkret heißt das:

  • Beim Spenden sammeln für eine externe Person oder Institution dürft ihr keine Spendenquittungen ausstellen, wenn euer Verein laut Satzung nicht explizit den Zweck hat, notleidenden Menschen zu helfen. 
  • In diesem Fall müssen die Empfänger die Spende regulär als Einnahme versteuern.

Und sowieso: Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie ihr das Ganze steuerlich abwickeln sollt oder könnt, wendet euch am besten an eine:n Steuerberater:in. Denn wenn der offizielle Part erstmal geklärt ist, könnt ihr euch ganz entspannt um die Inhalte kümmern! Dazu haben wir einige Tipps gesammelt, mit denen ihr euren Aufruf zum Spenden sammeln in eine ausgewachsene Spendenkampagne verwandeln könnt.

Mit dem Verein Spenden sammeln: Online vs. Offline

Zuerst solltet ihr euch fragen, wen ihr überhaupt erreichen wollt, also wer genau die Zielgruppe eurer Kampagne zum Spenden sammeln ist. Dazu könnt ihr die folgenden Fragen beantworten:

  • Wer interessiert sich vermutlich besonders für das Anliegen, für das ihr mit dem Verein Spenden sammeln wollt?
  • Wie alt ist eure Zielgruppe? Geht es eher um eine bestimmte Altersgruppe oder sind Menschen von jung bis alt gefragt?
  • Auf welchen Plattformen ist diese Zielgruppe unterwegs? Trefft ihr sie eher im Supermarkt oder auf Instagram?
  • Ist die Kampagne für Menschen im ganzen Land interessant oder eher bei euch vor Ort?
  • Bietet sich das Thema für eine humorvolle Ansprache an – oder geht es um etwas ernstes?

Ist das erledigt, sollten einige Punkte für eure Spendenkampagne schon feststehen. Wenn ihr vor allem ältere Menschen erreichen wollt, könnte sich zum Beispiel ein Stand mit Spendenbox vor eurem lokalen Supermarkt anbieten. Wenn ihr jüngere Menschen erreichen wollt, ab ins Internet – und wenn es um einen Mix geht, kann sich durchaus eine Kombination solcher Ideen lohnen. 

Aus der Zielgruppe und dem Anlass eurer Kampagne ergibt sich auch, wie “locker” ihr das Thema angehen solltet. Wenn es beim Spenden sammeln um Budget für ein Feuerwehrfest geht, kann die eine oder andere Pointe helfen – wenn es aber darum geht, Geld für eine lebenswichtige Operation oder dergleichen zu sammeln, sollte das Ganze natürlich mit der nötigen Würde kommuniziert werden. Generell solltet ihr bedenken: Eure Kampagne sollte so locker wie möglich und so ernst wie möglich aussehen. Wenn ihr euch diesbezüglich unsicher seid, könnt ihr eure Ideen zum Spenden sammeln mit dem Verein natürlich jederzeit mit anderen Mitgliedern absprechen.

Mit dem Verein online Spenden sammeln: Crowdfunding - aber wie?

Wir zaubern direkt ein Buzzword aus dem Hut und schreien laut: Crowdfunding. Das heißt: Über diverse Online-Plattformen könnt ihr nicht nur viele Menschen auf eure Kampagne aufmerksam machen, sondern auch direkt um Spenden bitten. Das tolle: Wenn viele mitmachen, reicht auch schon ein kleiner Betrag pro Nase, damit einiges zusammenkommt. Der Nachteil: Ihr seid garantiert nicht die einzige Crowdfunding-Kampagne in der Bubble eurer Fans. Daher gilt es, aus der Masse herauszustechen und gut und authentisch zu kommunizieren, dass ihr zum Spenden sammeln mit eurem Verein einen guten Grund habt.

Wenn ihr mit eurem Verein online Spenden sammeln wollt, habt ihr gleich mehrere Plattformen zur Auswahl. Besonders bewährt beim online Spenden sammeln für Vereine hat sich in den letzten Jahren die Seite betterplace.org. Eine dort gestartete Kampagne zum Spenden sammeln könnt ihr dann in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, TikTok oder Instagram teilen.

Spenden sammeln mit dem Verein: beim Crowdfunding an die Story denken

Ganz wichtig: Ihr solltet immer genau kommunizieren, dass euer Projekt die Unterstützung durch eine Spende auch wirklich verdient hat. Das geht zum Beispiel mit einem Video: Erklärt genau, wen oder was ihr unterstützen wollt, zeigt die wichtigsten Akteure und auch genau, wie die Spenden eingesetzt werden. So sorgt ihr im Handumdrehen für Sicherheit bei euren Interessenten – aus einer anonymen Spende wird so eine Story, die direkt supportet werden kann. 

Und keine Sorge: Es geht nicht darum, aus einer Hilfsaktion eine PR-Kampagne zu machen. Aber wenn ihr auf die richtige Kommunikation achtet, macht ihr quasi als Nebeneffekt auch Werbung für euren Verein. Im Zentrum des Ganzen sollte aber natürlich euer Ziel stehen – also mit euren Spenden zu helfen und für eine wirkliche Verbesserung zu sorgen. Goes without saying! :-)

Mit dem Verein Spenden sammeln: die besten Tipps fürs Real Life

Ihr haltet das Internet nicht für das richtige Tool zum Spenden sammeln mit eurem Verein? Dann ab ins Real Life! Fragt euch einfach, wo ihr eure Interessenten in deren Alltag erreichen könnt und geht dort in Stellung. Das kann vor einem Supermarkt sein, vor einer Bankfiliale oder auf dem Sommerfest eures Vereins - es gibt quasi unendlich viele Möglichkeiten. Wichtig ist, dass ihr auch hier in wenigen Worten eure Idee auf den Punkt bringen und euch abheben könnt. 

Trick 17: Spenden sammeln mit einem Stickeralbum

Wir wären nicht Stickerstars, wenn wir nicht noch einen ganz besonderen Tipp für euch hätten: Wie wäre es mit einem eigenen Stickeralbum? Speziell dann, wenn ihr Spenden für euren Verein sammeln möchtet, zum Beispiel für ein Sommerfest oder wichtiges Equipment, kann es nicht schaden, das Team hinter eurem Verein zu zeigen. Fragt euch einfach selbst: Würdet ihr eher etwas an eine anonyme Truppe spenden, die ihr nur aus der Zeitung kennt – oder doch lieber an bekannte Gesichter? Wir kennen die Antwort :-)

In wenigen Schritten könnt ihr direkt loslegen und das perfekte Stickeralbum zum Spenden sammeln für euren Verein designen. Und das Beste: Für euren Verein ist das alles komplett kostenlos!

Wie das geht, erfahrt ihr mit nur einem Klick!

Jetzt Stickeralbum für euren Verein designen!

Spenden sammeln für Vereine: Fazit

Es ist die klassische Win-Win-Situation: Mit dem richtigen Plan könnt ihr einerseits dafür sorgen, dass ihr mehr Spenden erhaltet und quasi nebenbei euren Verein bekannter machen. Werft einfach einen Blick auf Plattformen wie betterplace.org und verschafft euch einen Eindruck, wie die Anderen es machen. Dann übersetzt ihr das Ganze quasi in die Sprache eures eigenen Vereins – und schon könnt ihr ganz einfach Spenden sammlen und Gutes tun!

Auch interessant