Mitglieder werben: Die besten Ideen für euren Verein

Eine junge Frau mit Fernglas versucht, neue Mitglieder zu werben

Warum die Suche nach neuen Mitgliedern so wichtig ist

Die Mitglieder sind quasi die “DNA” eures Vereins. Und damit das auch so bleibt, müsst ihr regelmäßig neue Mitglieder werben. Doch was tun, wenn niemand anbeißt? Dazu haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Zuerst die schlechte: Mitglieder werben für einen Verein kann durchaus anstrengend sein – und neue Mitglieder fallen garantiert nicht vom Himmel. Jetzt die gute Nachricht: In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr neue Mitglieder werben könnt, indem ihr ein paar simple Tricks beachtet.

Die Suche nach neuen Mitgliedern ist auf jeden Fall eine sehr wichtige Aufgabe: Genauso wie ein Unternehmen auf seine Mitarbeiter:innen angewiesen ist, würde in einem Verein langfristig nichts laufen ohne die Mitgliedsbeiträge neuer Mitglieder. Abgesehen davon wäre ein Vereinsleben ohne neue Mitglieder irgendwann auch ziemlich langweilig. Grund genug, direkt loszulegen!

Die besten Tipps, wenn ihr neue Mitglieder für euren Verein werben wollt

Vorab: Auch wir haben keinen Zauberspruch zur Hand, mit dem ihr für euren Verein spielend neue Mitglieder werben könnt – aber wir geben euch die besten Tipps, mit denen Vereine im ganzen Land sich erfolgreich auf die Suche nach neuen Mitgliedern gemacht haben.

1. Neue Mitglieder werben – ein bisschen Marketing muss sein

Wie so oft im Leben solltet ihr euch im ersten Schritt erstmal ausgiebig Gedanken machen – denn Ideen zum Mitglieder werben gibt es vermutlich mehr als Fußballvereine auf der Welt. Zunächst könnt ihr euch folgende Fragen stellen:

  • Hat euer Verein eine bestimmte Zielgruppe? Wenn ja: Wie könnt ihr diese erreichen?
  • Wie genau sieht die bisherige Entwicklung der Mitgliederzahlen aus? Wenn neue Mitglieder plötzlich ausbleiben: Gibt es dafür einen bestimmten Grund?
  • Welche Vorteile erhalten (neue) Mitglieder in eurem Verein?

Geneigte Leser:innen merken: Wer für seinen Verein neue Mitglieder werben möchte, muss erstmal wissen, für was genau der eigene Verein überhaupt steht. Außerdem solltet ihr bedenken: Vereine gibt es jede Menge, vor allem bei Sportvereinen kann es sogar direkte “Konkurrenz” aus dem eigenen Ort oder der eigenen Stadt geben. Ihr müsst also irgendwie aus der Masse der Vereine herausstechen, damit neue Mitglieder (oder die, die es noch werden wollen) überhaupt auf euch aufmerksam werden können.

Das wäre also die Challenge – nun kommen wir zu den Lösungen.

2. Die richtigen Rahmenbedingungen zum Mitglieder werben

Wenn bei den Neuzugängen bei euch ständig Flaute herrscht, fehlen möglicherweise die richtigen Rahmenbedingungen, damit ihr mit eurem Verein erfolgreich neue Mitglieder werben könnt. Dazu gibt es einige “Tools”, die auch eurem Verein helfen könnten:

  • Bestimmt eine feste Person, die sich hauptsächlich darum kümmert, wie man neue Mitglieder werben kann.
  • Schafft ein Budget, das zur Gewinnung neuer Mitglieder bestimmt ist.
  • Macht das Thema zu einem festen Punkt auf euren Mitgliederversammlungen.
  • Sprecht auf euren Veranstaltungen (z.B. Sommerfest oder Tag der offenen Tür) immer aktiv Neulinge und Interessierte an. Sollten bei euch keine Veranstaltungen anstehen, organisiert ein Event und ladet gezielt Leute “von außen” ein.

Wichtig dabei ist: Wenn der akute Notstand herrscht, ist es manchmal schon zu spät. Daher sollte das Thema “Mitglieder werben” in eurem Verein immer eine große Rolle spielen – auch dann, wenn es gerade gut läuft.

3. Neue Mitglieder dank Facebook, TikTok & Co

Es sollte heutzutage keine Raketenwissenschaft sein: Als Verein braucht ihr quasi immer eine Präsenz in den Sozialen Medien – nicht nur dann, wenn ihr gerade Mitglieder werben wollt. Welche Plattform die Richtige ist, hängt natürlich von euer Zielgruppe ab, immerhin trefft ihr auf Facebook mittlerweile andere Menschen als auf TikTok. Der Vorteil: Auf der Plattform eurer Wahl könnt ihr euch so geben, wie ihr wirklich seid und damit ein genaues Bild von eurer Vereinsarbeit vermitteln. Außerdem geht das Ganze schnell und unkompliziert – aber wie genau man ein Profil erstellt, müssen wir euch vermutlich nicht mehr erklären. 

Wichtig ist: Denkt bei euren Posts nicht nur an eure bestehenden Mitglieder, sondern erstellt auch spannenden Content für Menschen, die euch vielleicht noch gar nicht kennen. Anders gesagt: Ihr müsst natürlich nicht direkt international viral gehen, solltet aber unbedingt die Bubble eurer eigenen Mitglieder verlassen. Das geht zum Beispiel mit einem Rabattcode für euren Tag der offenen Tür oder einfach durch ehrliche, authentische Inhalte. Dabei solltet ihr Bedenken, dass Fotos und vor allem Videos von eurem Vereinsleben am ehesten für eine große Resonanz sorgen. Fragt euch dabei immer, ob ihr einen Post selbst anschauen und teilen würdet.

Wenn euer Plan dann steht, könnt ihr zum Beispiel auf Facebook auch Anzeigen für euren Verein schalten – und vielleicht schon bald viele neue potenzielle Mitglieder erreichen.

4. Mit Pressearbeit neue Mitglieder werben

Im Zeitalter von TikTok und Yelp-Reviews könnte man es fast vergessen – doch gerade in ländlichen Regionen hängt vieles von der Lokalpresse ab. Wenn ein Event dort nicht gelistet ist, herrscht vor Ort gerne mal tote Hose – und auch so kann es sinnvoll sein, das Verhältnis zur lokalen Presse zu pflegen. Wenn ihr dann mal eine Veranstaltung bewerben wollt oder ein anderes Anliegen habt, ist ein kleiner Artikel meist eine riesige Hilfe.

Ein Verein, der gerade neue Mitglieder werben möchte, muss das unbedingt bedenken. Daher solltet ihr in solchen Fällen immer einen Pressetext verfassen. Wenn ihr diesbezüglich unsicher seid, sprecht euch einfach mit anderen Mitglieder in eurem Verein ab: In den meisten Fällen findet sich eine Person, die gerne für euch in die Tasten haut. Dazu kommt dann noch ein aussagekräftiges Pressefoto – und ab dafür!

Ausgestattet mit der richtigen Pressemitteilung werden die Journalist:innen in eurer Gegend meist gerne auch bei der Suche nach neuen Mitgliedern für euren Verein helfen. Und ganz nebenbei erfährt so der ganze Ort, warum es euch überhaupt gibt, wie wichtig ihr für das kulturelle Leben in eurer Gegend seid – und warum man unbedingt Mitglied in eurem Verein werden sollte.

5. Mitglieder werben mit befreundeten Vereinen

Klar ist, dass so ziemlich jeder Verein sich früher oder später fragen muss, wie man am besten neue Mitglieder werben kann. Wenn euch beim Mitglieder werben Ideen fehlen, seid ihr also nicht alleine. Daher kann es nicht schaden, Kontakt zu befreundeten Vereinen zu suchen. Vielleicht hatte man dort einen zündenden Einfall für das Anwerben neuer Mitglieder? Oder sind einige Mitglieder des anderen Vereins vielleicht daran interessiert, auch bei euch mitzumachen? Kurzum: Es kann jede Menge Synergien geben, die helfen können, wenn ihr für euren Verein neue Mitglieder werben wollt. Geht einfach auf die anderen Vereine in eurer Region zu – wie wäre es mit einer netten Einladung in euer Vereinsheim? 

6. Mitglieder werben Mitglieder werben Mitglieder…

Die beste Werbung für einen Verein ist ein zufriedenes, langjähriges Vereinsmitglied – denn wer ein richtiges Urgestein ist, hat dafür meistens auch gute Gründe. Was liegt also näher, als auf Mund-zu-Mund-Propaganda zu setzen? Noch besser klappt das, wenn ihr einen kleinen Anreiz einbaut. Folgende Idee: Jedes Mitglied, das selbst neue Mitglieder anwirbt, erhält einen Gutschein – zum Beispiel für ein Essen in einem lokalen Restaurant oder für ein Jahr ohne Mitgliedsbeitrag in eurem Verein. Oder ihr investiert richtig und veranstaltet eine Tombola mit allen Mitgliedern, die in einem Jahr mindestens ein neues Mitglied werben konnten. 

7. Neue Mitglieder, die kleben bleiben – mit einem eigenen Stickeralbum

Vielleicht habt ihr schon länger Lust, ein eigenes Stickeralbum für euren Verein zu gestalten – doch bisher fehlte euch dazu ein guter Grund? Trifft sich super, denn mit unseren Stickeralben könnt ihr euch wunderbar von der Masse abheben und zeigen, wer ihr wirklich seid. Übrigens: Ein eigenes Stickeralbum mitsamt ausgebrochenem Sammelfieber ist auch ein super Anlass, um mal wieder einen Pressetext zu verfassen :-)

Alles, was ihr für euer Stickeralbum zum Mitglieder werben braucht, bekommt ihr mit nur einem fixen Klick:

Jetzt Stickeralbum für euren Verein designen!

Fazit: Beim Mitglieder werben out-of-the-box denken!

Wichtig ist: Keiner unserer Tipps wird mit absoluter Sicherheit bei jedem Verein funktionieren. Daher ist es immer wichtig, dass ihr euch treu bleibt und einen Weg wählt, der auch wirklich zu eurem Verein passt. Denkt darüber nach, wer ihr seid, wen ihr sucht und wo sich diese Menschen herumtreiben könnten. Wenn ihr dabei nicht den Blick auf mögliche Synergieeffekte mit anderen Vereinen oder Institutionen verliert, kann das Mitglieder werben schon bald quasi wie von alleine klappen. 

Mit einer guten Strategie zum Werben neuer Mitglieder für euren Verein sorgt ihr dafür, dass euer  Verein auch in Jahren noch ein Ort voller Leben und Austausch ist. Und wer darauf nicht stolz ist, ist quasi selbst dran Schuld! :-)

Teile diesen Artikel

Ähnliche Artikel