Jubiläum im Verein: Tipps und Ideen für den perfekten Jahrestag

Eine Frau schenkt Sekt ein, für das Jubiläum im Verein

Wie ihr euer Jubiläum im Verein feiern und eure Vereinskultur stärken könnt

Was hat euer Verein mit einer Beziehung zu tun? Klar: Ihr solltet auf keinen Fall das Jubiläum vergessen. Im Ernst: Wenn ein Jubiläum im Verein ansteht, ist das eine riesen Chance, eure bisherigen Leistungen zu feiern und voller Tatendrang in die Zukunft zu schauen. Damit ihr diese Chance auch nutzen könnt, haben wir für euch die besten Tipps und Ideen gesammelt, mit denen ihr euer Jubiläum im Verein entspannt und erfolgreich über die Bühne bringt.

Keine Zeit für lange Worte? Sorgt mit einem eigenen Stickeralbum ganz einfach für ein unvergessliches Jubiläum im Verein!

Jetzt Stickeralbum designen!

Vorüberlegung: Was für ein Jubiläum im Verein wollt ihr feiern?

Vorab solltet ihr euch erstmal freuen: Wenn ein Jubiläum im Verein ansteht, scheint ihr einiges richtig zu machen und ein fester Teil des kulturellen Lebens in eurer Gegend zu sein. Anders gesagt: Ihr seid offensichtlich kein Verein für eine Nacht, sondern einer fürs Leben. Also herzlichen Glückwunsch! 🙂

Nun zu den Fakten: Für ein Jubiläum im Verein kann es die verschiedensten Anlässe geben, zum Beispiel:

  • X Jahre Jugendarbeit im Verein (oder das Jubiläum einer anderen Vereinsabteilung)
  • X Jahre seit der Vereinsgründung 
  • persönliches Jubiläum langjähriger Vereinsmitglieder

Ein Jubiläum im Verein wird meist zum 5., 10., 25. oder 50. Jahrestag gefeiert – es sollte also ein größerer Meilenstein hinter euch liegen. Außerdem macht es natürlich einen Unterschied, ob ihr das Vereinsjubiläum nur mit euren Vereinsmitgliedern oder mit der Allgemeinheit feiern wollt:

  • Wenn ihr euer Jubiläum im Verein “nur” mit euren Vereinsmitgliedern feiern wollt, könnt ihr in vollen Zügen die Vereinsgeschichte feiern, Vereinsmitglieder ehren und ganz eure Vereinsarbeit in den Mittelpunkt stellen.
  • Bei einem öffentlichen Vereinsjubiläum solltet ihr darauf achten, dass das Programm auch alle Anwesenden interessiert und gut unterhält. Nicht jeder externe Gast möchte beispielsweise drei ausgedehnte Reden über eure Jugendarbeit hören. Außerdem müsst ihr euch bei einem öffentlichen Vereinsjubiläum unbedingt Gedanken über Werbung wie Plakate oder Flyer machen.

Jubiläum im Verein feiern: Wozu der ganze Aufwand?

Schon hinter einer ganz gewöhnlichen Vereinsfeier steckt ein ziemlich großer Aufwand. Bei einem richtigen Jubiläum im Verein kommen noch mehr Aufgaben auf euch zu: Da es sich um eine “offizielle” Veranstaltung eures Vereins handelt, müsst ihr genau darauf achten, dass eure Arbeit und eure Mitglieder fair und richtig dargestellt werden. Und genau hier kann schon ein Problem entstehen: Einerseits sollte euer Jubiläum im Verein mit der nötigen Ernsthaftigkeit ausgestattet sein, gleichzeitig braucht aber auch niemand einen offiziellen Staatsakt mit stundenlangen Redebeiträgen. Ihr solltet also die Mitte finden und auch unterhalten. Immerhin werden eure Mitglieder noch lange an das Jubiläum eures Vereins zurückdenken – und nach einem spannenden Event auch gerne wieder frisch motiviert ans Werk gehen.

Gut ist: Wer gründlich recherchiert, findet online jede Menge Hilfe. Vom Schwäbischen Turnerbund beispielsweise werden sogar Workshops von echten Jubiläumsberater:innen angeboten. Schon daran könnt ihr erkennen, wie relevant das Thema Jubiläum im Verein eigentlich ist.

Wie ihr euer Vereinsjubiläum planen könnt

Wenn ihr ein erstklassiges Jubiläum im Verein organisieren wollt, müsst ihr auch erstklassig planen. Das heißt: Das Thema Vereinsjubiläum sollte in der Mitgliederversammlung besprochen werden, wo ihr auch eine Taskforce oder eine eigene Abteilung ins Leben rufen solltet, die sich voll und ganz eurem Jubiläum widmen kann. Eure Taskforce “Vereinsjubiläum planen” muss dann beispielsweise die folgenden Themen bearbeiten:

  • Organisatorisches: Wo soll das Jubiläum eures Vereins stattfinden? Wird eine externe Location benötigt?
  • Ideologisches: Wofür steht euer Verein überhaupt, was wollt ihr mit eurem Fest zum Jubiläum erreichen? 
  • Finanzierung: Wie wird das Vereinsjubiläum finanziert, was gibt es dabei zu beachten? Dazu könnt ihr mit eurer Buchhaltung ins Gespräch gehen oder direkt eine Steuerberatung oder das Finanzamt konsultieren.
  • Programm: Was genau soll auf dem Jubiläum in eurem Verein passieren? Sollen externe Künstler:innen gebucht werden oder gibt es Mitglieder, die sich am Bühnenprogramm beteiligen wollen?
  • Verpflegung: Was wird auf eurem Jubiläum serviert?

Tipp #1: Ihr solltet unbedingt dafür sorgen, dass sich die Mitglieder des Planungskomitees für euer Jubiläum im Verein nicht alleingelassen fühlen. Daher sollte vor allem der Vereinsvorstand regelmäßig seine Unterstützung anbieten und auch dafür sorgen, dass ein Austausch zu den restlichen Vereinsmitgliedern besteht. So habt ihr noch genügend Zeit, um auf Vorschläge und anderen Input einzugehen.

Tipp #2:Online werdet ihr einige nützliche Ratgeber zum Thema Jubiläum im Verein finden – zum Beispiel die Broschüre “Das Jubiläum” vom Landessportbund Hessen e.V.

Jubiläum im Verein planen: Tipps zur Finanzierung

Auch wenn euer Verein noch so sparsam ist – ein Vereinsjubiläum ganz ohne Budget ist kaum umsetzbar. Immerhin müssen die Verpflegung, das Programm und auch die Miete für die Location irgendwo herkommen und finanziert werden. Und wenn es sich bei euch um einen gemeinnützigen Verein handelt, müsst ihr beim Thema Budget für euer Vereinsjubiläum einige Besonderheiten beachten.

So gilt in den meisten Bundesländern eine magische Obergrenze von 40 bis 60 Euro pro Jahr und Vereinsmitglied für Anlässe, die nicht genau dem Vereinszweck entsprechen. Das heißt im Klartext: Von diesem Betrag müssen meist auch alle Feiern bezahlt werden, die ihr kostenlos für eure Vereinsmitglieder organisieren wollt – das Ganze gilt also für Sommerfeste, Weihnachtsfeiern im Verein, euer Vereinsjubiläum und alle Veranstaltungen, die dazwischen liegen.

Wichtig ist: Diese Budgetgrenze kann je nach Bundesland unterschiedlich hoch sein. Genaueres erfahrt ihr bei eurem örtlichen Finanzamt – dort wird man euch auch Tipps geben, welche Posten genau von dieser Grenze betroffen sind und welche nicht. Sollten sich dabei Ungenauigkeiten einschleichen, kann euer Verein seine Gemeinnützigkeit verlieren.

Das passende Programm für euer Vereinsjubiläum

Das besondere an einem Jubiläum im Verein ist: Auch wenn ihr nur einen Tag (oder Abend) euer Jubiläum feiert, liegen davor viele Jahre voller anstrengender Vereinsarbeit. Daher ist euer Vereinsjubiläum der ideale Rahmen, um eure bisherigen Leistungen ausgiebig zu reflektieren. Einige Ideen, wie ihr das umsetzen könnt, findet ihr zum Beispiel in unserem Artikel zum Thema Weihnachtsfeiern im Verein.

Immer wieder beliebt sind unter anderem die folgenden Programmpunkte:

  • Live-Konzert
  • Diashow mit Highlights der letzten Jahre
  • Tombola
  • Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder
  • Rede von einem Vereinsmitglied oder vom Vorstand

Crashkurs: Wie ihr beim Jubiläum im Verein eine gute Rede haltet

Ein Mikrofon in einem leeren Raum kurz vor einem Vereinsjubiläum

Hier wollen wir uns auf einen Punkt beschränken, der schon bei so manchem Jubiläum im Verein für Ohnmachtsanfälle gesorgt hat: die Rede. Das ist schade, denn eine wirklich gute Rede kann haufenweise positive Effekte haben:

  • Eure Vereinsmitglieder werden motiviert.
  • Die bisherigen Leistungen eures Vereins werden gefeiert.
  • Auch neue Mitglieder können erfahren, was euren Verein so besonders macht.
  • Ihr könnt die Vision teilen, die ihr für die Zukunft eures Vereins habt.
  • Nichts ist individueller und persönlicher als eine selbst geschriebene Rede von einem langjährigen Vereinsmitglied.

Die 6 besten Tipps für eure Rede

Ebenso kann auch die beste Rede durch einen schlechten Vortrag oder ihre schiere Länge einschläfernd wirken. Daher wollen wir euch im Schnelldurchlauf die 6 wichtigsten Tipps geben, mit denen ihr eine gute Rede für euer Jubiläum im Verein schreiben und auch vortragen könnt:

  1. Üben, üben, üben: Wenn ihr die Rede für euer Vereinsjubiläum fertig geschrieben habt, lehnt euch auf keinen Fall direkt zurück: Ihr solltet den Text unbedingt einer Vertrauensperson zum Gegenlesen geben. Ist der Text dann “final” solltet ihr den gesamten Vortrag üben, am besten vor einem Testpublikum. Behaltet dabei immer die Zeit im Blick, damit ihr genau wisst, wie lange eure Rede dauert.
  2. So einfach wie möglich: Damit die Rede zu einem echten Highlight auf eurem Jubiläum im Verein wird, solltet ihr sie so simpel halten wie möglich. Heißt: Kommt auf den Punkt, haltet euch kurz und vermeidet unbedingt zu lange Schachtelsätze. Ihr wollt mit eurer Rede immerhin keine Literaturkritiker:innen überzeugen, sondern eure Vereinsmitglieder – es sei denn, ihr seid ein Literaturclub. 😉
  3. So kompliziert wie nötig: Natürlich solltet ihr ebensowenig nur Fakten herunterrattern. Damit eure Zuhörer:innen dranbleiben, solltet ihr – gut dosiert! – Anekdoten und Pointen einbauen. Dabei könnt ihr der Rede gerne auch eine persönliche Note geben. Bei einem Testlauf erfahrt ihr dann, ob ihr die richtige Pointen-Menge getroffen habt oder nicht.
  4. Dramaturgie: Wenn ihr beim Jubiläum eures Vereins eine Rede halten wollt, müsst ihr dafür sorgen, dass eure Zuhörer:innen auch am Ball bleiben. Das heißt: Highlights und Pointen sollten über die ganze Rede verteilt werden. Faustregel: Das gefühlte Tempo der Rede sollte zum Ende hin immer weiter zunehmen. 
  5. Haltungsnote nicht vergessen: Wenn ihr die Rede für euer Vereinsjubiläum probt, denkt unbedingt auch an die Art und Weise, wie und wo genau ihr die Rede halten werdet. Egal ob ihr beim Halten der Rede lieber sitzt oder steht; macht es bei der Probe genauso und prüft, ob ihr euch dabei wohl und sicher fühlt. Wenn ihr unsicher seid, lasst euch beim Proben filmen – ihr seht dann im Video ganz genau, wie eure Körpersprache wirkt. Immer dran denken: Ihr werdet auf der Bühne nur dann locker und souverän wirken, wenn ihr euch auch so fühlt!
  6. Augen auf: Wenn ihr die Rede dann haltet, denkt unbedingt daran, Blickkontakt mit eurem Publikum zu halten. So fühlen sich eure Zuhörer:innen besser angesprochen und ihr könnt direkt anhand der Reaktionen sehen, wie eure Rede ankommt.

Warum ihr euer Jubiläum im Verein dokumentieren solltet

Nach dem Vereinsjubiläum ist vor dem Vereinsjubiläum. Und damit ihr beim nächsten Jahrestag aus dem Vollen schöpfen könnt, solltet ihr euer aktuelles Jubiläum genau dokumentieren. Heißt: Ihr bestimmt ein Vereinsmitglied, das auf eurer Veranstaltung fleißig Fotos und Videos aufnimmt und dabei auch die Reaktionen der Gäste einfängt. Das so entstandene Material könnt ihr dann hervorragend auf eurer Website oder auf euren Social-Media-Kanälen nutzen. Immerhin ist ein Jubiläum im Verein eine fast schon “historische” Veranstaltung, von der ihr euren zukünftigen Mitgliedern berichten solltet.

Außerdem kann es sicher nicht schaden, Redemanuskripte, Menükarten, Einladungen oder Presseberichte rund um euer Jubiläum im Verein aufzubewahren. So stellt ihr absolut sicher, dass eure Vereinsgeschichte nicht in Vergessenheit gerät.

Tipp: Wenn ihr euch ein Fleißsternchen verdienen wollt (und das Budget dafür habt), könnt ihr eine:n externe:n Fotograf:in buchen. Auf diese Weise erhaltet ihr professionelle Fotos und Videos, die ihr auch bedenkenlos mit der Öffentlichkeit teilen könnt. Andernfalls kann es passieren, dass die Fotos im Laufe des Abends aus mysteriösen Gründen immer verschwommener ausfallen… 🌝

Tipps und Ideen für ein öffentliches Vereinsjubiläum

Tipp #1: Werbung nicht vergessen!

Ihr wisst genau was ihr wollt, das Programm für euer Vereinsjubiläum steht auch schon – und ihr wollt daraus eine Sause für euren ganzen Ort oder eure Stadt machen? Dann braucht ihr dringend die passenden Werbemittel. Dazu solltet ihr euch zuerst fragen, wer die Zielgruppe für eure Veranstaltung ist und wie ihr diese erreichen könnt. 

Flyer und Plakate sind praktisch immer eine gute Idee, wenn ihr das Jubiläum eures Vereins bewerben wollt. Beides könnt ihr in populären Geschäften in eurer Gegend auslegen bzw. aufhängen. Sicher werden auch viele Vereinsmitglieder gerne dabei helfen, eure Flyer unters Volk zu bringen. Der Vorteil: Mit Flyern und Plakaten bewerbt ihr euer Jubiläum im Verein auch bei Menschen, die komplett offline unterwegs sind.

Besonders dann, wenn ihr auch jüngere Menschen ansprechen wollt, solltet ihr unbedingt die Sozialen Medien mitbedenken. Eine Veranstaltung auf Facebook, gespickt mit den wichtigsten Infos zu eurem Jubiläum im Verein, ist oft der erste Anlaufpunkt für Interessierte. Über den Account eures Vereins könnt ihr außerdem mit speziellen Postings euer Jubiläum bewerben. Wichtig dabei: Bleibt euch treu, verbiegt euch nicht und denkt auch an das passende Bildmaterial.

Tipp #2: Tag der offenen Tür veranstalten

Einige Vereine machen aus Ihrem Jubiläum eine ganze Festwoche oder einen Tag der offenen Tür. Damit könnt ihr auch externen Menschen genau zeigen, wer ihr seid. Einige Vorteile davon liegen quasi auf der Hand:

  • Ein Tag der offenen Tür ist eine bunte Veranstaltung, bei der von klein bis groß alle ihren Spaß haben können.
  • Auch Menschen, die bisher noch nie von eurem Verein gehört haben, können sich völlig zwanglos und unverbindlich über eure Arbeit informieren - eine super Gelegenheit, um neue Mitglieder zu werben.
  • Ihr sorgt dafür, dass euer Jubiläum im Verein zum echten Stadtgespräch wird.

Auf der anderen Seite ist ein Tag der offenen Tür eine Menge Arbeit, sowohl bei der Planung als auch bei der Durchführung, und natürlich auch mit gewissen Kosten verbunden. Gerade dann, wenn ihr noch an eurer Öffentlichkeitsarbeit feilen wollt, kann es sich aber durchaus lohnen, ein Vereinsjubiläum mit einem Tag der offenen Tür zu verbinden.

Eignet sich für jedes Jubiläum im Verein: eigenes Stickeralbum designen

Was schenkt man einem Verein, der schon alles hat? Na klar: Ein Stickeralbum

Sowohl bei einem internen als auch bei einem externen Jubiläum im Verein könnt ihr euch selbst mit einem Stickeralbum beschenken. Und das geht so: Wir helfen euch dabei, ein eigenes Stickeralbum zu designen. Die Alben werden dann 10 Wochen lang in einem Supermarkt vor Ort verkauft. Eure Vereinsmitglieder können gemeinsam mit den Menschen in eurer Gegend locker drauflos sammeln und bei eurem Jubiläum ihre Ergebnisse präsentieren. Und ihr glaubt gar nicht, wie gut sich ein eigenes Stickeralbum in ein paar Jahren im Vereinsarchiv macht… 🙂

Holt euch euer Stickeralbum!

Auch interessant