Der Polterabend - Ablauf, Bräuche & die besten Tipps

Der Polterabend - So wird er unvergesslich!

Die große Party vor der Party

Im Zuge der Hochzeit feiern viele Paare nicht nur ihre Hochzeit wie ein großes Fest, sondern auch schon ihren Polterabend. Und auch wenn der Polterabend eine ungezwungene Veranstaltung ist, gibt es doch einiges zu beachten. Was man beim Polterabend auf keinen Fall mitbringen sollte, wer alles eingeladen wird und was man dem zukünftigen Hochzeitspaar schenken sollte, all das verraten wir euch in diesem Artikel!

Was ist ein Polterabend?

Der Polterabend wie wir ihn kennen ist ein vor allem in Deutschland verbreiteter Brauch. Bei einem Polterabend, der für gewöhnlich wenige Tage vor der Hochzeit stattfindet, werden Porzellan, Keramik und Steingut zertrümmert, um dem zukünftigen Hochzeitspaar Glück zu wünschen und böse Geister zu vertreiben.

In der Regel findet der Tag am Vorabend der Hochzeitsfeier statt, doch da die Feier meist bis in die späten Abendstunden geht und man ja bei seinem großen Tag weder zerknittert noch verkatert vor dem Altar stehen will, verlegen viele Paare den Polterabend einige Tage oder sogar Wochen vor den großen Hochzeitstag.

Feiert man den Polterabend traditionell, so wird er vor dem Haus der Braut oder ihrer Eltern gefeiert. Ist die Poltergesellschaft dafür zu groß, beziehungsweise kein Platz zum Geschirr zertrümmern vorhanden, so kann man natürlich auch auf externe Locations ausweichen.

Bei einem Polterabend wird von den Gästen und dem Hochzeitspaar altes Geschirr auf den Boden geworfen - getreu dem Motto: Scherben bringen Glück! Im Anschluss daran fegt das Hochzeitspaar die Scherben gemeinsam auf, als Symbol für alle Herausforderungen, die in der Ehe auf sie zukommen mögen. Wichtig hierbei: Spiegel, Glas und ähnliches, was kein Porzellan ist sollte zuhause bleiben. Denn diese Scherben bringen kein Glück, sondern nur Pech - und darauf kann man kurz vor seiner Hochzeit dankend verzichten!

Häufig wird die Veranstaltung von den Trauzeug:innen geplant, wollt ihr die Organisation dieses Festes allerdings nicht aus der Hand geben, dann überlegt euch im Vorhinein, wer euch wie unterstützen kann.

Hilfe beim Polterabend von Trauzeug:innen bekommen.

Wen lade ich zum Polterabend ein - und wie?

Zum Polterabend lädt man keinen bestimmten Personenkreis an sich ein, in der Regel wird ein Datum veröffentlicht und wer mag kann kommen. Das gilt für Verwandte, Nachbarn, Arbeitskollegen und so weiter und so fort.

Auch wenn ein Polterabend eher eine zwanglose Veranstaltung ist, sollte - zumindest für die Organisation - eine kurze schriftliche Einladung nicht fehlen. Denn schließlich ist es gerade beim Kauf von Speisen und Getränken von Vorteil, wenn zumindest die grobe Gästeanzahl feststeht.

Eure Hochzeitsgäste könnt ihr zum Beispiel schon auf den Hochzeitseinladungen darauf hinweisen, wann und wo bei euch gepoltert wird, oder dass ausführliche Informationen zum Polterabend noch folgen werden.

Wie alle anderen Gäste, die nicht zu eurer Hochzeitsfeier, aber zu eurem Polterabend eingeladen werden sollten, ist nicht vorgeschrieben. Von mündlicher Einladung, über E-Mail bis hin zu einem handgeschriebenen Brief, hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Ablauf Polterabend - So wird er ein Hit

Einen festgeschriebenen Ablauf zum Polterabend gibt es nicht, gepoltert werden, darf wie es euch beliebt. Wenn ihr als Paar jedoch noch keine Ahnung habt, wie ihr euren Polterabend durchplanen wollt, dann haben wir hier ein paar kleine Ordnungspunkte, mit denen auch euer Polterabend zu einem unvergesslichen Abend wird:

  • Am Anfang steht ein kleiner Sektempfang, an dem den Gästen Snacks und ein paar Getränke gereicht werden.
  • Nun kommt es zum Hauptteil des Abends: Dem Zertrümmern des Porzellans etc. Für die meisten Gäste bestimmt auch DAS Highlight des Abends!
  • Danach folgt ein weiteres gemütliches Beisammensein der Gäste, bis um Mitternacht der Abend mit ein paar weiteren Bräuchen ausgeklungen werden kann.

Was gibt es beim Polterabend zu essen & zu trinken?

Solange du keine riesige Anzahl an Gästen zu deinem Polterabend hast und einen Caterer organisieren musst, kannst du das Buffett für euren Abend auch wunderbar selber zaubern. Denn genauso zwanglos wie der Abend an sich ist, genauso entspannt sollte auch die Wahl der Speisen und Getränke sein: Einfache Hausmannskost, ein Buffett mit Fingerfood und einer kleinen Auswahl an Salaten reicht vollkommen aus. Auch bei den Getränken gilt: Keep it simple - Sekt, Bier und ein paar alkoholfreie Alternativen. Ihr solltet für den Polterabend kein Vermögen ausgeben, denn eine Hochzeit an sich wird schon teuer genug.

Getränke beim Polterabend sollten simpel gehalten werden.

Die schönsten Bräuche zum Polterabend

Bei einem Polterabend feiern Hochzeitspaar und Gäste gemeinsam das Ende der Junggesellenzeit. Und um dieses Ende gebührend zu feiern gibt es einige traditionelle Bräuche, die wir euch hier vorstellen wollen.

  • Brautschuhe festnageln:
    Dem Brauch nach werden die Schuhe, die die Braut während des Polterabends trägt um Mitternacht ausgezogen und an ein Brett genagelt. Nun kann die Braut nicht mehr weglaufen, ob sie vielleicht trotzdem kalte Füße bekommt, wissen wir leider nicht 😉
  • Hose verbrennen:
    Der Bräutigam darf die Schuhe anbehalten, hier muss nur seine Hose - und vielleicht Unterhose dran glauben. Denn dem Brauch nach, wird ihm nach Mitternacht die Hose ausgezogen und verbrannt. Jetzt hat er hier - und in der Ehe - nicht mehr die Hosen an.
  • Hühnersuppe essen:
    Auf vielen Polterabenden ist Hühnersuppe immer noch ein beliebtes Gericht, denn Hühner stehen für Fruchtbarkeit und sollen dem Paar eine kinderreiche Zukunft bescheren.

Der schönste Brauch ist und bleibt allerdings der, des Porzellans zertrümmerns! ❤️

Geschenke zum Polterabend

Ist man nicht als Initiator, sondern Gast auf einem Polterabend eingeladen, stellt man sich früher oder später die Frage, was man dem zukünftigen Ehepaar denn am besten schenken soll.

Wie groß das Geschenk - was neben altem Geschirr mitgebracht wird - sein muss, hängt davon ab, ob du auch zur eigentlichen Hochzeit eingeladen worden bist:
Als Hochzeitsgast reicht eine kleine Aufmerksamkeit, denn das Hauptgeschenk kommt erst zur Hochzeit.

  • Ein Blumenstrauß
  • Eine gute Flasche Wein
  • Lustige Geschenke wie zum Beispiel ein Besen zum aufkehren der Scherben
  • Ein Anti-Kater-Set
  • Oder - sollte es kein Catering geben - einen finanziellen Zuschuss oder mitgebrachte Speisen und Getränke.

Bist du nur auf dem Polterabend, aber nicht auf der Hochzeit eingeladen, darf das Geschenk - je nachdem in welcher Beziehung ihr zu dem Paar steht - auch ruhig etwas mehr kosten. Bis zu 50 Euro pro Person sind vollkommen ausreichend.

  • Personalisierte Geschenke für die gemeinsame Zukunft
  • Erlebnisgutscheine
  • Geschenkekörbe

Eure Hochzeit unvergesslich

Mit dem einzigartigen Stickerstars-Sammelerlebnis

Teile diesen Artikel

Ähnliche Artikel