Von Anfang bis Ende: So wird eure standesamtliche Trauung perfekt

Standesamtliche Trauung: Alles, was du wissen musst

Bestens vorbereitet für den wichtigsten Tag in eurem Leben

Wer in Deutschland den Bund der Ehe eingehen will, der kommt an einer Sache nicht vorbei: der standesamtlichen Trauung. Egal welche Glaubensrichtung, in Deutschland sind Ehen ohne den Segen eines Standesbeamten oder einer Standesbeamtin als nicht rechtskräftig anzuerkennen.

Im Grunde genommen reicht eine standesamtliche Trauung also aus, wenn ihr heiraten wollt - für viele Paare ist eine zusätzliche kirchliche, beziehungsweise freie Trauung jedoch unabdinglich. 

In diesem Artikel leiten wir euch Schritt für Schritt durch alles, was eine standesamtliche Trauung so mit sich bringt: Die Vorbereitungen, Voraussetzungen, Kosten, welche Besonderheiten eine standesamtliche Trauung & Corona mit sich bringen und welche kreativen Ideen es für die Zeit nach dem Standesamt gibt.

Standesamtliche Trauung: Das müsst ihr vorher erledigen

Eine standesamtliche Trauung will wohl geplant sein, es ist schließlich ein großer Tag: Geht ihr hier zusammen aus der Tür geht, seit ihr auch vor dem Gesetz miteinander verbundene Eheleute. 

Das wichtigste gleich vorweg: Ihr könnt euch bei jedem Standesamt in Deutschland trauen lassen. Die schriftliche Anmeldung dazu erfolgt - ganz egal, für welches Standesamt ihr euch entscheidet, jedoch bei dem für euch zuständigen Standesamt. Je nachdem, wann ihr heiraten wollt (im Sommer ist der Andrang in der Regel größer), solltet ihr euch sechs bis 12 Monate vor eurem Wunschtermin schon an das jeweilige Standesamt wenden.

Sind beide Partner:innen noch nicht geschieden und haben noch keine Kinder, dann ist es eigentlich ganz einfach. Ihr benötigt ausschließlich folgende Unterlagen für eine standesamtliche Trauung:

  • gültiger Personalausweis
  • Meldebescheinigung (nicht älter als sechs Monate)
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister

Sonderfälle

In manchen Fällen müsst ihr jedoch noch zusätzliche Unterlagen mit zum Standesamt bringen, zum Beispiel...

… wenn einer von euch nicht persönlich vor Ort sein kann: Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung.

… wenn ihr schon einmal verheiratet wart: Das Eheregister der letzten Ehe mit dem Auflösungsvermerk “Scheidung/Tod”.

… wenn ihr gemeinsame Kinder habt: Geburtsurkunde, in der beide Elternteile eingetragen sind.

… wenn einer von euch beiden keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt: Hier ist es schwierig allgemeingültige Aussagen zu treffen, da internationale Formulare in manchen Fällen nicht anerkannt werden. Informiert euch am besten bei eurem zuständigen Standesamt.

Standesamtliche Trauung: Kosten

Die Standesamt Kosten setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. Wir zeigen euch die einzelnen Kostenpunkte für eine standesamtliche Trauung mit denen ihr schon vor eurem großen Tag rechnen müsst. 

Beachtet jedoch, dass die Preise je nach Ort variieren können und nur als Richtwerte dienen sollen.

  • Reservierung des Termins: 5 Euro
  • Beratungsgespräch (bei unterschiedlichen Staatsangehörigkeiten): 10 Euro
  • Anmeldegebühr für deutsche Staatsangehörige: 40 - 60 Euro
  • Anmeldegebühr für nicht deutsche Staatsangehörige: 60 - 120 Euro
  • Eheurkunde: 10 - 20 Euro
  • Geburtsurkunde: 10 - 15 Euro
  • Evtl. Stammbuch: 10 - 30 Euro
  • Außerhalb der Öffnungszeiten: Ab 70 Euro
  • Wahl eines anderen Standesamts: Ab 20 Euro
  • Doppelnamen: Weitere Kosten möglich

Standesamtliche Trauung: Ablauf der Zeremonie

Ihr bekommt von eurem zuständigen Standesamt einen festen Termin inklusive Zeit mitgeteilt, an welchem ihr heiraten werdet. 

An eurem Hochzeitstag solltet ihr euch inkl. Trauzeugen und allen Gästen, die die standesamtliche Trauung vor Ort mit euch feiern, mindestens 15 min vor Beginn am Standesamt treffen. 

Der Ablauf der eigentlichen Trauung gestaltet jede:r Beamt:in individuell. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass das Ehepaar über ihre Verpflichtungen aufgeklärt wird und ihnen die alles entscheidende Frage gestellt wird.

Im Anschluss wird dann die Eheurkunde unterschrieben.  

Über musikalische Untermalung und weitere gestalterische Punkte entscheidet das Paar alleine, muss es jedoch vorher mit dem Standesamt absprechen.

Eine standesamtliche Trauung dauert um die 30 Minuten.

Standesamtliche Trauung: Corona und seine Auswirkungen

Leider macht das Coronavirus auch vor Hochzeiten und Standesämtern keinen Halt. Die Folge: Bis auf den Kreis der wichtigsten Personen, müssen eure Gäste leider vor dem Standesamt warten. 

Während der Trauung ausschließlich anwesend sein dürfen:

  • Der Standesbeamte / Die Standesbeamtin
  • Das Hochzeitspaar
  • Falls nötig: Ein Übersetzer
  • Bis zu zwei Trauzeugen/Trauzeuginnen

Ob Eltern, Fotografen oder weitere Dienstleister zusätzlich zu den vorgeschrieben zugelassenen Gästen erlaubt sind, klärt ihr am besten mit eurem jeweiligen Standesamt. Denn dies hängt auch immer von den jeweiligen Inzidenzzahlen in eurer Region ab. Da die aktuellen Zahlen aktuell immer weiter sinken, kann es jedoch gut möglich sein, dass aktuell auch wieder mehr Gäste erlaubt sein werden.

Standesamtliche Trauung: Ideen & Spiele für danach

Yeah, ihr habt’s geschafft - ihr seid endlich verheiratet. Herzlichen Glückwunsch!

Doch wieso gleich nach der Trauung nach Hause gehen, wenn es doch so viel noch gemeinsam zu erleben gibt?

Spalier stehen

An der frischen Luft gemeinsam mit den Liebsten auf das junge Glück anstoßen - was gibt es Schöneres? Ob Blumenblätter, Trockenblumen oder Seifenblasen: Es gibt mittlerweile so viele schöne Möglichkeiten, die die Umwelt nicht unnötig belasten und zudem noch wunderschön aussehen!

Standesamtliche Trauung: Spalier stehen für das Hochzeitspaar

Ein eigenes Hochzeits-Stickeralbum

Du kannst - vorerst - nicht mit all den Menschen feiern, die du gerne dabei gehabt hättest, würdest aber deine Gäste trotz allem mit etwas Besonderem überraschen? Oder du bist mit dem Hochzeitspaar befreundet und willst ihnen zu ihrem speziellen Tag eine schöne Freude machen?

Dann ist ein Stickeralbum für dich wahrscheinlich genau das Richtige!

Hier findet jeder Gast seinen eigenen (Sticker-)Platz im Album und aus Fremden werden plötzlich Freunde! Wie? Durch das Sticker sammeln und tauschen kommt man spielerisch in Kontakt miteinander. Und mal ehrlich, leichter kann man sich Namen und Gesichter anderer Gäste nicht merken oder?

Eine wunderschöne Möglichkeit, sich auch noch lange nach eurer Hochzeit an diesen schönen Tag zurückzuerinnern.

Zeig mir mehr zum Stickeralbum!

Standesamtliche Trauung: Spiele dank eines Stickeralbums

Ballons steigen lassen

Ein Klassiker auf jeder Hochzeit, der einfach super romantisch ist. Füllt einen Heliumballon für jeden Gast, der eure standesamtliche Trauung begleitet hat und bindet eine Karte daran. Dort können Gäste Wünsche für eure Ehe verewigen und sie in die weite Welt hinausfliegen lassen. 

Ihr könnt ja als kleines Extra einen QR Code oder eine E-Mail Adresse auf jeder Karte hinterlassen, sodass die Finder sich bei euch melden können und zeigen, wo sie den Ballon mit den Grüßen gefunden haben.

Das sorgt für ein paar kleine Freuden auch nach eurem großen Tag.

Der Klassiker: Herz ausschneiden lassen

Wer an Standesamtliche Trauung & Hochzeitspiele denkt, der wird an diesem Klassiker wohl kaum vorbeigekommen sein. 

Schweißt zusammen, macht Spaß und sorgt für tolle Fotos - also los, macht euch an’s Basteln!

Auch interessant