Die Stickerstars stellen sich vor: Christopher

Die Stickerstars stellen sich vor: Christopher

Unsere Stickerstars stellen sich am #teamwednesday den investigativen Fragen rund um ihre Arbeit bei Stickerstars aber auch zu persönlichen Themen, wie ihren guilty pleasure und für wen in Kindheitstagen geschwärmt wurde.

Heute stellt sich Christopher vor.

Wer bist du und was machst du bei Stickerstars?

Moin, ich bin Christopher! Kreativer Kopf, gebürtiger Norddeutscher und leidenschaftlicher Kaffeetrinker. That’s me! Bei STICKERSTARS bin ich als Senior Brand und Product Designer unterwegs. Sprich: ich kümmere mich um die visuelle Weiterentwicklung der Marke STICKERSTARS sowie die UX/UI-Optimierung unserer digitalen Produkte.

Seit wann bist du bei Stickerstars?

Puh, wie die Zeit vergeht! Ich bin schon seit Oktober 2021 ein STICKERSTAR.

Wie bist du zu Stickerstars gekommen?

Ich bin durch einen LinkedIn-Post unseres CEO Micha auf die Stelle aufmerksam geworden und habe ihn daraufhin direkt angeschrieben. Aus einem kurzen Chat folgten schnell mehrere Gespräche, intensiver fachlicher Austausch, ein Angebot und nun bin ich hier! 👋🙋‍♂️

Was zeichnet Stickerstars als Arbeitgeber aus?

STICKERSTARS ist anders. Das zeigt sich überall: ob in der Firmengeschichte, dem Team, dem Zusammenhalt und/oder unserer Kommunikation. Bei STICKERSTARS steht die Gemeinschaft im Vordergrund! Wir probieren vieles aus, testen neue Dinge und Wege, haben Erfolg, fallen auf die Nase… immer mit dem Ziel, gemeinsam zu wachsen und zu lernen.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Kolleg:innen?

Der Umgang miteinander ist durchweg positiv und kollegial. Die sind alle genauso durchgedreht wie ich. 😉

Was hast du vor Stickerstars gemacht (Studium, Ausbildung, Job ...)?

Vor STICKERSTARS habe ich bereits einige Stationen durchlaufen: 2017 habe ich meinen Job bei einem traditions­reichen Berliner Medien­haus an den Nagel gehängt. Für mich war klar: Ab sofort mache ich nur noch das, was mir wirklich Spaß bereitet! Eine Entschei­dung, die mich auf eine spannende Reise führte. Ich bekam Einblick in digitale Startups, klassische Print-Verlage und große Medienhäuser, lernte unterschiedliche Organisations­strukturen und Führungs­stile kennen und entdeckte das Thema „New Work“ für mich. Ach ja: Auch Wilma, meine Mini-Rauhaar-Dackel-Dame, kam in mein Leben.

tw slide2ccc

Was macht dir so schnell keiner nach?

Mein Mann sagt: Die Wohnung auf Vordermann bringen (haha). Nun ja.

Dein außergewöhnlichster Job bisher?

Ich habe mal als Maskottchen von LOTTO gejobbt. Ganz schön unbequem in so einer Lottokugel.

Dein außergewöhnlichstes Hobby?

Royale Städtetrips.

Wie würde dich dein:e beste:r Freund:in beschreiben?

Toller Typ und das in Perfektion. 🤓

Was ist dein guilty pleasure?

Ich liebe es, Menschen zu beobachten. Einfach zuschauen und wahrnehmen. Dazu einen Cappuccino und ein Stück Kuchen, bitte.

Was du noch nie in Berlin gemacht hast:

In Berlin habe ich schon eine Menge gesehen und erlebt. Aber um eine Aktivität konnte ich mich bisher erfolgreich drücken: Karaoke im Mauerpark singen.

Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

Schlafen. Und in der Natur unterwegs sein.

Was war die letzte Serie, die du gebinge watcht (mehrere Folgen am Stück) hast und warum?

Bridgerton auf Netflix. Ich liebe Serien von Shonda Rhimes und alles, was einen Bezug zur Monarchie sowie zum Adel hat. 👑

Pils, Hefeweizen oder doch eine Cola?

Je nach Lust und Laune. Gern auch mal einen Sambuca.

Großstadt oder Landleben?

Ich bevorzuge mittlerweile wieder das Landleben. Mit kurzen Auszeiten in der Großstadt.

Die Stickerstars stellen sich vor: Christopher

An welchem Ort wärst du jetzt am liebsten und warum?

Ich bin ein Sonnenmensch. Wenn ich wählen dürfte, wäre ich jetzt gern im sonnigen Spanien, am Strand, in der Hand ein kühles Getränk, im Hintergrund etwas Lounge-Musik und über die Haut weht ein leichtes Lüftchen. Herrlich!

Dein Lieblingsverein?

Deutsche DepressionsLiga e.V. … bei Fußball bin ich raus. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen und auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen.

Wen oder was hast du früher als Sticker gesammelt?

In meinen ganz frühen Jahren hatte ich mal eine Phase, in der ich Soft-Sticker in allen möglichen Varianten gesammelt habe. Danach war ich eher Team „Diddl“.

Wie hieß dein Schwarm (real oder fiktiv) in der Grundschule?

Es waren gleich zwei: Prinz William aus England und Justin Timberlake.

Was stand früher im Poesiealbum unter “das will ich mal werden”?

Ich bin mir nicht mehr sicher … ich glaube, es war Pilot oder Architekt.

Die Stickerstars stellen sich vor: Christopher

Was würdest du dir wünschen wenn du einen Wunsch frei hättest?

Frieden. Und Liebe.

________________________

Du willst noch mehr Stickerstars kennenlernen? Dann schau doch mal auf unserer Teamseite vorbei oder in den nächsten Wochen auf unseren sozialen Kanälen beim #teamwednesday.

Oder willst du selbst zum Stickerstar werden? Wir haben noch Platz im Team.

Auch interessant