Die schönsten DIY Sitzplan Ideen für deine Hochzeit

Und wo genau sitze ich jetzt?

Die Trauung ist geschafft, nun geht es ab zur Hochzeitslocation. Beim ersten Blick in der Location fällt der Blick dabei allerdings nicht als erstes auf das Buffet, sondern auf den Sitzplan: Er entscheidet darüber, wo eure Gäste (vorerst) Platz nehmen, damit sie nicht ziellos in der Gegend umherirren und unnötiges Chaos entsteht.

Richtig angegangen kann der Sitzplan zur Hochzeit nicht nur eine Hilfestellung für die Hochzeitsgesellschaft sein, sondern zudem auch als eigenständiges Dekoelement brillieren. Nicht nur bei Hochzeiten mit Hochzeitsmotto, empfiehlt es sich, den Sitzplan anzupassen. Auch wenn du ohne großes Motto und Tamtam heiraten willst gibt es viele einfache Möglichkeiten, dem sonst so schnöden Sitzplan für Hochzeiten einen eleganten, modernen Look zu verpassen.

In unserem heutigen Blog findet ihr ein paar Inspirationsmöglichkeiten, wie auch ihr den Sitzplan auf eurer Hochzeit ganz individuell gestalten könnt - mit Schritt-für-Schritt Anleitung und detaillierter Einkaufsliste.

Sitzplan Hochzeit - Ganz klassisch

Fangen wir unsere “Sitzplan Hochzeit”-Liste mal ganz klassisch an. Mit einer Variante, die ihr bestimmt alle schon einmal gesehen habt. Mit etwas Geduld könnt ihr das auch selbermachen und dem Sitzplan so eure ganz persönliche Note zur Hochzeit verleihen. Alles was ihr dafür braucht und tun müsst haben wir euch unten aufgelistet.

Was ihr dafür braucht:

  • Eine Staffelei
  • Einen großen Bilderrahmen
  • Ein dementsprechend großes Papier (farblich angepasst an euer Motto oder den Rahmen)
  • Stifte

Anleitung: Der größte Teil besteht wahrscheinlich darin, das Papier mit der Sitzordnung zu beschriften. Natürlich könnt ihr, wie auf dem Bild, auf Handlettering zurückgreifen. Wenn ihr das allerdings nicht “beherrscht” oder es euch zu aufwendig ist - kein Problem - die Hauptsache ist, dass der Sitzplan zu euch und eurer Hochzeit passt. Jetzt nur noch einrahmen, den Rahmen auf die Staffelei stellen und schon habt ihr den perfekten selbstgemachten Sitzplan für die Hochzeit!

Klassischer Sitzplan zur Hochzeit.

Sitzplan Hochzeit - In einem alten Fenster

Habt ihr schon mal einen Sitzplan auf ein Fenster gemalt auf einer Hochzeit gesehen? Nein? Wir auch nicht. Allerhöchste Zeit also, dass wir den Fenster-Sitzplan endlich salonfähig machen! Dieser Sitzplan sieht übrigens besonders schön auf ländlichen oder Vintage/Boho-Hochzeiten aus. Und noch besonderer, wenn das Fenster nicht mehr neu, sondern schon ein bisschen gebraucht aussieht - we like!

Wir finden: Upcycling zur Hochzeit - top, bitte gerne mehr davon!

Was ihr dafür braucht:

  • Ein ausrangiertes Fenster
  • Glasstifte

Anleitung: Für diesen Hochzeitssitzplan braucht es eigentlich keine große Anleitung, ist es doch eigentlich so gut wie selbsterklärend. Am schwierigsten wird sich im Vorhinein wahrscheinlich die Suche nach einem geeigneten Fenster gestalten. Dieses ist im Idealfall ein großes Fenster, was durch Holzstrebe in mehrere Bereiche aufgeteilt ist, denn nur so könnt ihr wirklich für jeden Tisch ein eigenes Stück Glasscheibe nehmen. Ist das passende Fenster gefunden, könnt ihr damit beginnen, den Sitzplan auf das Fenster zu schreiben. Und so habt ihr in nur kurzer Zeit euren einzigartigen Sitzplan zur Hochzeit gestaltet, den es so garantiert kein zweites Mal gibt.

Ein altes Fenster kann auch zum Sitzplan zur Hochzeit werden.

Sitzplan Hochzeit - Im Einklang mit der Natur

Diese Sitzplan Variante zur Hochzeit eignet sich besonders für Paare, die es lieben kreativ zu werden und für ihre Hochzeit gerne möglichst viel selber machen.

Was ihr dafür braucht:

  • Den Rahmen eines großen Bilderrahmens (besonders elegant in gold und mit Verzierungen)
  • Kordel
  • Wäscheklammern
  • Papier
  • evtl. Heißklebepistole
  • evtl. Blumen

Anleitung: Wichtig für diese Sitzplan Idee ist, dass ihr nur den Rahmen des Bilderrahmens braucht - ohne Glas und den ganzen anderen Rest. Das erleichtert die Suche und spart schon im Vorhinein eine Menge Budget ein. Mit der Heißklebepistole (oder normalem Kleber, je nachdem wie viele Karten ihr befestigen wollt) könnt ihr nun die Kordel hinter dem Bilderrahmen spannen. Die Karten mit der Sitzordnung werden jetzt ganz einfach mit Wäscheklammern befestigt. Falls ihr eine Trauung im Freien macht und die Möglichkeit habt, könnt ihr den Bilderrahmen ja vielleicht sogar an einem Baum befestigen.

Sitzplan am Baum befestigen als Hochzeitsdeko.

Sitzplan Hochzeit - Schlichte Eleganz

Wenn ihr es bei eurer Hochzeit gerne schlicht, aber elegant haltet, dann wird diese Sitzplan Idee zur Hochzeit wahrscheinlich genau die Richtige für euch sein. Dabei sind nur wenigen Handgriffe nötig, um aus einem einfachen Wandgitter eine edle Halterung für eure Sitzplankarten zu machen. Je nach Hochzeitsmotto könnt ihr eure Karten und das Gitter natürlich auch thematisch stylen. Ihr könnt es aber auch, wie auf unserem Bild minimalistisch und schlicht halten - ganz nach eurem Geschmack.

Was ihr dafür braucht:

  • Wandgitter in gold/silber
  • Wäscheklammern
  • Karten zum Beschriften
  • Blumen oder andere Deko zur Verzierung

Anleitung: Wie schon beim oberen Beispiel benötigt ihr für jeden Tisch auf eurer Hochzeit eine eigene Karte. Wenn ihr diese nach euren Wünschen gestaltet und beschriftet habt, müsst ihr sie nur noch mit Wäscheklammern am Gitter befestigen und es dekorieren. Wir empfehlen: Verwendet bei der Schrift und der Dekoration die gleichen Farben, bzw Farbgruppen. Das lässt das Ganze gleich viel stimmiger und eleganter aussehen.

Schlichter Sitzplan mit goldenem Wandgitter.

Sitzplan Hochzeit - In Kombination mit Platzkarten

Ihr habt keine Lust auf einen großen Sitzplan und wollt eher das Nützliche mit dem Praktischen verbinden? Dann wird euch diese Sitzplan-Idee vermutlich am besten gefallen. Denn hier verbindet ihr Sitzplan und Platzkarten miteinander und könnt bei den Hochzeitskosten eine Menge Geld einsparen.

Je nachdem wie aufwendig und liebevoll ihr die Platzkarten gestaltet eignen sie sich auch hervorragend als kleines Gastgeschenk, welches eure Hochzeitsgäste mitnehmen können und sie noch eine lange Zeit an eure Feier erinnern wird.

Was ihr dafür braucht:

  • Korkplatten
  • Heißkleber
  • Papier in eurer Wunschfarbe
  • Deko zum Verzieren

Anleitung: Die Korkplatten sollten nicht zu dick sein, da ihr sie sonst nicht gut schneiden könnt. Sucht euch nun eure Wunsch-Form für die Sitzplatzkarten aus und schneidet den Kork zurecht. Klebt nun das (etwas dickere) Papier mit der Heißklebepistole auf den Kork. Nun geht es an die Feinarbeit.

Platzkarten als Alternative zum Sitzplan.

Hochzeit ohne Sitzplan - Aber klar doch

Neben all den vielen verschiedenen Möglichkeiten, euren eigenen Sitzplan herzustellen, gibt es natürlich auch die Möglichkeit ohne Sitzplan Hochzeit zu feiern. Denn seht es doch mal so: An diesem Tag werden aus zwei Familien eine - Zeit also mit alten Traditionen zu brechen und den Gästen zu sagen, dass sie sich die Plätze frei wählen können. Denn im Idealfall wird man sich in Zukunft noch häufiger sehen, als nur auf der Hochzeit! 😉

Teile diesen Artikel

Ähnliche Artikel